77. Weitersagen

Lesen Sie zuerst Apostelgeschichte 14,15.

 

Bibelentdecker-Fragen

  • Manche Leute sagen das Eine und andere genau das Gegenteil. Hast du dich schon einmal gefragt, wem man eigentlich glauben soll?

 

  • Hast du schon einmal versucht, etwas zu erklären, aber bevor du fertig warst, hatte der andere schon einen falschen Eindruck?

 

  • Wie kannst du herausfinden, was Gott von dir will?

 

Lies mehr …

Was bisher geschah …

Paulus und Barnabas wurden von der Gemeinde in Antiochia ausgesandt, um die Gute Nachricht von Jesus zu verbreiten. Sie reisten von Stadt zu Stadt und viele Menschen wurden Christen. Aber andere waren dagegen und machten ihnen das Leben schwer. Nach langen Reisen und vielen Abenteuern kamen sie in eine Stadt namens Lystra.

Jetzt lest miteinander Apostelgeschichte 14,8−22.

Was danach geschah …

Paulus und Barnabas gaben nicht auf. Sie gingen an viele Orte zurück, die sie vorher besucht hatten und wählten Leiter für jede Gruppe von Gläubigen oder jede „Gemeinde“ aus. Schließlich kamen sie wieder in der Gemeinde von Antiochia an und erzählten allen, was passiert war und wie Gott ihnen geholfen hatte.

 

Entdecke die Bibel

Beantwortet zusammen die Fragen auf Seite 102 in 100 Bibel-Entdecker-Geschichten.

 

Biblische Wörter für dich erklärt

Barnabas Josef, ein Mann aus Zypern, war einer der Ersten, die der Gemeinde beitraten. Er bekam den Beinamen „Barnabas“, was „Der, der andere ermutigt“ bedeutet. Als Saulus Christ wurde, vertraute ihm die Gemeinde zuerst nicht, aber Barnabas war auf seiner Seite.

Missionsreise Die Gemeinde von Antiochia beschloss, Paulus und Barnabas auszusenden, um die Nachricht von Jesus zu verbreiten. „Missionar“ bedeutet „jemand, der ausgesandt ist“.

Paulus Lukas ändert den jüdischen Namen „Saulus“ in den römischen Namen „Paulus“, als er von den ersten Missionsreisen schreibt.

 

Miteinander im Gespräch

Fragen und Antworten zu dieser Einheit finden Sie hier.

 

Probier es aus

Findest du es manchmal schwer, dich für Gott einzusetzen? Such dir einen ruhigen Ort und denke eine Weile darüber nach, was du sagen willst. Dann kreuze eine dieser Antworten an oder schreibe deine eigene darunter

 

Ich finde es schwierig, mich für dich einzusetzen, weil …

… ich schüchtern bin.

… es mir peinlich ist.

… ich nicht weiß, was ich sagen soll.

… ich Angst habe.

……………………………..

 

Bitte hilf mir …

… um deine Hilfe zu bitten.

… dir zu vertrauen.

… mutig zu sein.

… daran zu denken, dass du bei mir bist.

………………………………

 

Hilf mir daran zu denken, dass …

… du versprochen hast, mir zu helfen.

… du mir die richtigen Worte gibst.

… du mich nie im Stich lässt.

… du bei mir bist, wenn es schwierig wird.

……………………………….

 

Bitte hilf mir mit meinen Freunden über dich zu reden, besonders mit …………………………………………….

 

Bitte hilf mir, mutig zu sein, egal wo ich bin. Vor allem, wenn ……………………………………………………

 

Sprich mit Gott

Bete für jemanden, von dem du weißt, dass er nichts von Gott hören will..

Ihre Meinung ist uns wichtig

*