93. Komm zu Jesus

Lesen Sie zuerst 1 Petrus 2,10.

 

Bibelentdecker-Fragen

  • Baust du gerne mit Legosteinen oder anderen Konstruktionssystemen? Was war das größte, was du jemals gebaut hast? Was war das schwierigste, was du je gebaut hast?

 

  • Wenn du so etwas baust, was hält die Teile zusammen?

 

  • Hast du dir schon einmal eine Mauer aus Ziegelsteinen oder Steinen angesehen. Der Maurer legt eine Reihe von Steinen, dann legt er die nächste Reihe so, dass die Steine die Lücken der vorherigen Reihe überdecken. Was meinst du, warum er es so baut? Warum baut er nicht einfach einen Stein über den anderen?

 

Lies mehr …

Was bisher geschah …

Petrus war einer von den ersten Jüngern von Jesus. Er war derjenige, der auf dem Wasser zu Jesus gegangen war – und der, der Jesus verleugnet hatte, in der Nacht, in der er gefangen genommen worden war. Aber nach der Auferstehung hatte Petrus mutig zu anderen Menschen über Jesus geredet. Er war einer der Leiter der Gemeinde in Jerusalem und seine Briefe sind an die Christen gerichtet, die sich von dort aus ausbreiteten. In diesen Briefen erinnert er sie daran, was Jesus für sie getan hat. Er sagt, dass sie bereit sein müssen, für ihren Glauben zu leiden. Er ermutigt sie, weiter für Gott zu leben und ihn von ganzem Herzen zu lieben.

Jetzt lest miteinander 1 Petrus 2,1−10.

Was danach geschah …

Es kann schwer sein, als Christ zu leben, wenn das bedeutet, dass man sich von anderen Menschen unterscheidet. Petrus wusste das – und ermutigt die Nachfolger von Jesus, nicht aufzugeben. Die anderen Menschen sehen die guten Dinge, die wir tun. Und vor allem sieht Gott, was wir tun. Egal wie schwierig es wird, bei Jesus sind wir sicher.

 

Entdecke die Bibel

Beantwortet zusammen die Fragen auf Seite 120 in 100 Bibel-Entdecker-Geschichten.

 

Biblische Wörter für dich erklärt

Petrus war einer der zwölf Jünger von Jesus und war der Erste, der anderen von Jesus erzählte. Darüber kannst du in Entdeckungsreise 15 lesen.

1 Petrus Es gibt zwei Briefe von Petrus im Neuen Testament. Dieser hier war an die Christen, die ungerecht behandelt wurden, weil sie an Jesus glaubten. sie lebten in der Gegend der heutigen Türkei.

Eckstein Bei einem Gebäude ist der Eckstein der erste Stein, der gelegt wird und alle anderen Steine werden nach ihm ausgerichtet. Deshalb ist er sehr wichtig.

 

Miteinander im Gespräch

Fragen und Antworten zu dieser Einheit finden Sie hier.

 

Probier es aus

Fühlst du dich manchmal ein bisschen unsicher, was Gott betrifft? Nicht das, was wir fühlen, zählt, sondern das, was Gott sagt.

Jesus ist immer für uns da. Lies Matthäus 28,20. Dort steht, was er uns verspricht.

Wenn man ein Christ ist, geht es nicht darum, wie gut wir sind, sondern wem wir vertrauen. Lies nach, wie Paulus das in Römer 10,9 beschreibt.

Für uns alle gibt es schwierige Zeiten. Gott verspricht uns nicht, diese schweren Zeiten wegzunehmen. Er verspricht uns, durch sie hindurch zu helfen. Lies noch mehr aus 1 Petrus und du kannst sehen, wie Petrus Menschen ermutigt hat, die litten und verfolgt wurden. Wenn du dich unsicher über Gott fühlst oder alles zu schwierig scheint, dann rede mit ihm und vertrau auf das, was er versprochen hat.

 

Sprich mit Gott

Gott, hilf mir, dich besser kennenzulernen. Hilf mir, zu lernen, wie ich dir noch dichter folgen kann. Und hilf mir zu entdecken, wie gut es ist, dich in meinem Leben zu haben.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*