99. Hurra und Halleluja

Lesen Sie zuerst Offenbarung 19,6b.

 

Bibelentdecker-Fragen

  • Hast du schon einmal etwas von einem „flash mob“ gehört, bei dem eine große Gruppe von Menschen etwas Unerwartetes tun, zum Beispiel an einem öffentlichen Platz plötzlich anfangen zu singen oder sich hinlegen? Vielleicht hast du schon einmal einen Clip davon gesehen. Meinst du, das macht Spaß?

 

  • Was war die größte Menschenmenge, in der du bisher warst? Was war die größte Menschenmenge, von der du bisher gehört oder die du gesehen hast?

 

  • Was wäre, wenn diese ganzen Menschen singen würden und großartige und gute Dinge über Gott sagen würden? Meinst du, das würde Spaß machen?

 

Lies mehr …

Was bisher geschah …

Die Christen, die im ersten Jahrhundert lebten, litten heftig für ihren Glauben. Johannes’ beeindruckende Visionen erzählen davon, wie alle bösen Mächte von Jesus besiegt werden. Massen von Gläubigen werden rufen: „Lobt den Herrn!“ Diese Zeit wird wie ein großes Hochzeitsfest sein. Der auferstandene Jesus, der sein Leben wie ein Lamm gegeben hat und für seine Menschen geopfert worden ist, ist der Bräutigam. Die wunderbare Gemeinde, gerecht gemacht durch Jesus, ist die Braut. Jeder, der zu Jesus gehört, ist zu dem Fest eingeladen.

Jetzt lest miteinander Offenbarung 19,5−10.

Was danach geschah …

Dann wird der Satan (der Teufel) und all seine Mächte vernichtet werden. Am Ende der Zeit wird es ein Gericht für alle Menschen geben, darüber, was sie getan haben. Aber die Namen der Menschen, die Jesus vertrauen, sind in das Buch des Lebens geschrieben und werden mit Gott für immer leben.

 

Entdecke die Bibel

Beantwortet zusammen die Fragen auf Seite 126 in 100 Bibel-Entdecker-Geschichten.

 

Biblische Wörter für dich erklärt

Anbetung wird die Antwort von jedem Menschen zu dem Lamm sein (erinnerst du dich, dass Johannes der Täufer von Jesus als dem Lamm Gottes gesprochen hat?). Aber der neue Himmel und die neue Erde werden nicht wie ein langweiliger Gottesdienst sein! Es wird die wunderbare Herrschaft von dem König des Friedens und des Guten sein – und wir werden alle dabei sein.

Apokalyptisch Die Worte in dem Buch Offenbarung sind eine Art zu schreiben, die man „apokalyptisch“ nennt. Der Autor hat seltsame Visionen von der Zukunft. Es kann sein, dass er heimlich schreiben musste und eine Art Code verwandt hat, um über Dinge zu sprechen, die zu dieser Zeit geschahen.

 

Miteinander im Gespräch

Fragen und Antworten zu dieser Einheit finden Sie hier.

Probier es aus

Menschen auf der ganzen Welt beten an. Manche beten falsche Götter an. Einige knien sich so hin, dass ihr Gesicht den Boden berührt. Andere tanzen oder singen oder bringen Opfer dar. Manche sagen, sie würden nichts verehren, aber sie verbringen ihr ganzes Leben damit, ihr Geld zu vermehren oder nur darüber nachzudenken, wie sie gewinnen können und erfolgreich sind. Vielleicht beten sie diese Dinge an.

Christen beten den einen wahren Gott an, der alles geschaffen hat. Es ist gut, in der Gemeinde anzubeten, aber du kannst anbeten, wo du willst. Und es gibt ganz verschiedene Arten von Anbetung. Wie fühlst du dich Gott nah? Wie zeigst du Gott, dass du ihn liebst? Das ist Anbetung.

Hast du andere, mit denen du anbeten kannst? Rede darüber mit dem Erwachsenen, der mit dir in der Bibel liest.

 

Sprich mit Gott

Bete Gott an, indem du deine Lieblingsloblieder singst – oder erfinde einfach eigene.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*