Petrus hilft einem Mann

Ryann und ihre Oma, Pat, lesen diese biblische Geschichte miteinander.

Ryann ist 7 Jahre alt und liest leidenschaftlich gerne. Außerdem mag sie Fußball und Gymnastik.

Ryann fragt: Wie ist das passiert? Ich meine, wie hat das funktioniert? Also, wie konnte er laufen, wenn er nicht laufen konnte?

Pat antwortet: Als Jesus auf der Erde gelebt hat, hatte er die Macht, viele Wunder zu vollbringen. Weißt du, was ein Wunder ist?

Ryann schlägt vor: Etwas, von dem du nicht geglaubt hast, dass es passieren kann? Ein Wunder ist etwas, das ein Mensch nicht machen könnte.

Pat nickt: Richtig, gute Antwort. Jesus hat viele Wunder getan. Er machte, dass ein Lahmer wieder gehen konnte, dass ein Blinder wieder sehen konnte, und er heilte viele kranke Menschen und machte sie wieder gesund. Als Jesus gestorben war, schickte er den heiligen Geist zu den Menschen, die an ihn glaubten. Und als die Apostel, also die Männer, die die Helfer von Jesus waren, den Heiligen Geist bekamen, haben sie ebenfalls die Macht gehabt, Menschen zu heilen, genauso wie Jesus. Weil Petrus einer von den Aposteln von Jesus war, konnte er den lahmen Mann heilen.

Was würdest du Ryann antworten?

Teilen Sie ihre eigenen Fragen und Antworten mit anderen, die die Reise durch die 100 Bibel-Entdecker-Geschichten unternehmen.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*