Hurra und Halleluja

Chris und seine Mutter, Erin, lesen diese biblische Geschichte miteinander.

Chris ist 8 Jahre alt und lebt in Pennsylvania. Er mag gerne LEGO® und interessiert sich für Weltkriegsgeschichte.

Chris sagt: Ich glaube, das ist ein Engel, der sagt: „Fall nicht vor mir nieder.“ Wenn es ein Engel ist, der das sagt, warum hat sich Johannes dann ihm vor die Füße geworfen? Warum sagt der Engel: „Fall nicht vor mir nieder?“

Erin antwortet: Johannes hat das Buch Offenbarung durch Träume und Visionen geschrieben, die Gott ihm gab. In Vers 5 und 6 steht, dass die Stimme von dem Thron kam und dass es wie eine gewaltige Menge rauschendes Wasser und Donner klang. Johannes hatte Ehrfurcht und überwältigt von dem, was er wahrnahm. Wunderbare Geräusche hören und wundervolle Dinge sehen, so wie Kleider für eine Hochzeit, war beeindruckend und unerklärlich für Johannes. Der Engel spricht zu Johannes und weist ihn an, aufzuschreiben, was Gott verlangt. Johannes antwortet dann auf all das, was er sieht, in Anbetung, indem er niederfällt – weil Gott so rein, gerecht und heilig ist. Johannes fällt in seiner Begeisterung jedoch vor dem Engel nieder. Der Engel stoppt ihn und richtet seine Anbetung auf Gott, den wir in vollkommener Gerechtigkeit anbeten werden, wenn wir im Himmel sind.

Was würdest du Chris antworten?

Teilen Sie ihre eigenen Fragen und Antworten mit anderen, die die Reise durch die 100 Bibel-Entdecker-Geschichten unternehmen.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*