36. David bereut

Lesen Sie zuerst 2 Samuel 11,27b.

 

Bibelentdecker-Fragen

  • Wolltest du schon mal etwas haben, was du nicht haben durftest oder konntest?
  • Hast du etwas Verbotenes getan, weil du es so sehr haben wolltest?
  • Will Gott, dass wir so leben?

 

Lies mehr …

Was bisher geschah …

Gott hatte David zum König bestimmt, obwohl er wusste, dass David nicht perfekt war. Aber David war erfolgreich als König – und er fing an zu glauben, er habe die Freiheit zu machen, was er wollte. Er tat einige Dinge, die falsch waren – für Gott und andere Menschen.

Er heiratete die Frau eines anderen Mannes und fädelte ein, dass dieser im Kampf starb. Gott schickte Natan, einen Propheten, zu David. Natan erzählte ihm eine Geschichte, so dass David verstehen konnte, wie schwerwiegend seine Schuld war.

Jetzt lest miteinander 2 Samuel 12,1b−13a.

Was danach geschah …

Gott zeigte David, dass er seine Anordnungen verletzt hatte. David hatte versucht seine Schuld zu vertuschen – vor Menschen und vor Gott. Jetzt gab er zu, was er falsch gemacht hatte und bereute es. Gott vergab ihm, aber was David getan hatte, konnte er nicht ungeschehen machen. Die traurigen Konsequenzen waren, dass Davids kleiner Sohn starb und dass es viele Probleme in seiner Familie gab, als andere Sohne aufwuchsen und sich nicht gut verhielten.

 

Entdecke die Bibel

Beantwortet zusammen die Fragen auf Seite 54 in 100 Bibel-Entdecker-Geschichten.

 

Biblische Wörter für dich erklärt

Batseba David wollte eine wunderschöne Frau namens Batseba zu seiner Frau machen. Sie war aber bereits verheiratet. Deshalb organisierte David es so, dass ihr Ehemann Uria im Kampf getötet wurde.

Ehefrauen Damals war es üblich, dass reiche Männer mehr als eine Frau hatten. Das wird „Polygamie“ genannt.

Probleme David ist bekannt als der größte König Israels, aber der Rest seiner Herrschaft lief nicht immer glatt. Sein Sohn Absalom rebellierte gegen ihn und versuchte selbst König zu werden. David bestimmte schließlich Salomo zum nächsten König.

 

Miteinander im Gespräch

Fragen und Antworten zu dieser Einheit finden Sie hier.

 

Probier es aus

David ist berühmt für seine Lieder oder „Psalmen“. Er schrieb Psalm 51, nachdem der Prophet Natan ihn besucht hatte und ihm gesagt hatte, dass Gott über seine Schuld bescheid wusste. Im Psalm gibt David zu, dass er etwas Falsches getan hat und bittet Gott, ihm zu vergeben und ihm zu helfen, neu anzufangen.

In Entdeckungsreise 9 wird Psalm 51 noch einmal gelesen, aber du könntest jetzt jemanden bitten, ihn dir laut vorzulesen. Hör zu, was David sagt und wie er mit Gott redet. Er ist ehrlich. Er entschuldigt sich – und er weiß, dass Gott zuhört und antworten wird.

Wenn du heute einen Psalm schreiben würdest, was würdest du Gott sagen? Du kannst ihn einfach jetzt aufschreiben oder laut sagen.

 

Sprich mit Gott

Bitte Gott um Entschuldigung dafür, wenn du ihm nicht gehorcht hast oder einfach gemacht hast, was du wolltest, obwohl du wusstest, dass es falsch ist. Dann kannst du Gott danke sagen, denn er vergibt dir, wenn du ihn darum bittest.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*