52. Glaube macht möglich

Lesen Sie zuerst Lukas 1,32.

 

Bibelentdecker-Fragen

  • Was meinst du, wie Engel aussehen? Wie würdest du einen erkennen, wenn du einen siehst?
  • Wenn Engel Menschen erscheinen, sagen sie in der Bibel oft: „Habt keine Angst.“ Was meinst du, warum sie das tun?
  • Würdest du gerne mal einen Engel sehen oder treffen? Warum oder warum nicht?

 

Lies mehr …

Was bisher geschah …

Zacharias und seine Frau Elisabet liebten und dienten Gott. Leider konnten sie keine Kinder bekommen und jetzt waren sie zu alt, um Eltern zu werden. Zacharias war ein Priester. Eines Tages, als er im Tempel war, erschien ein Engel und sagte ihm, dass Elisabet ein Baby bekommen würde – das sie Johannes nennen sollten. Der Engel sagte, dass Johannes ein großer Diener Gottes sein würde. Zacharias konnte es nicht glauben! Der Engel sagte, dass er deswegen nicht mehr sprechen könnte, bis das Baby geboren würde. Bald darauf merkte Elisabet, dass sie schwanger war. In der Zwischenzeit geschah noch etwas anderes …

Jetzt lest miteinander Lukas 1,26−38.

Was danach geschah …

Anders als Zacharias glaubte Maria, was der Engel ihr sagte. Sie ging zu ihrer Cousine Elisabet, um ihr die gute Nachricht zu erzählen. Elisabet wusste, dass Marias Baby etwas Besonderes war. Maria sang ein wunderbares Lied, um Gott zu danken. Sie wusste, dass ihr Baby ein Versprechen von Gott war, das wahr werden würde. Drei Monate nach Marias Besuch wurde Elisabets Sohn Johannes geboren. Sofort konnte Zacharias wieder sprechen und lobte Gott. Er verstand, dass Johannes der Prophet war, von dem im Alten Testament stand, dass er Menschen auf die Ankunft von Jesus, dem Messias, vorbereiten würde. Als Johannes aufwuchs, war Gottes Geist in ihm.

 

Entdecke die Bibel

Beantwortet zusammen die Fragen auf Seite 72 in 100 Bibel-Entdecker-Geschichten

 

Biblische Wörter für dich erklärt

Maria war ein Teenager und noch nicht verheiratet, als der Engel Gabriel zu ihr kam und ihr sagte, dass Gott sie ausgesucht hatte, die Mutter seines Sohnes zu sein.

Josef Maria war mit einem Zimmermann aus Nazaret verlobt. Er hatte später einen Traum, in dem ein Engel ihm sagte, dass er Maria heiraten sollte und dass das Kind Gottes Sohn war.

Elisabet war mit Maria verwandt und bekam auch ein Baby, das als Johannes der Täufer bekannt wurde. Du kannst die Geschichte über seine Geburt in Lukas 1,5−25.57−66 nachlesen.

 

Miteinander im Gespräch

Fragen und Antworten zu dieser Einheit finden Sie hier.

 

Probier es aus

Lass einen Engel erscheinen!

Du brauchst ein Blatt weißes Papier, weiße Wachsmalkreide oder eine Kerze, dunkle Wasserfarbe, einen großen Pinsel und Malunterlagen und einen Malkittel.

Nimm die Kerze oder den Wachsmalstift und male einen Engel auf das Papier. Drücke fest auf, damit wirklich viel Wachs auf dem Papier haften bleibt. Wahrscheinlich wirst du den Engel kaum sehen können auf dem Papier. Jetzt male mit der Wasserfarbe über das ganze Blatt – und der Engel erscheint!

Erinnerst du dich daran, was der Engel gesagt hat, als er Maria erschienen ist?

 

Sprich mit Gott

Lieber Gott, ich frage mich, was du willst, was ich tun kann.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*