63. Ein Mann kann sehen

Lesen Sie zuerst Johannes 9,33.

 

Bibelentdecker-Fragen

  • Wenn du zur Zeit von Jesus gelebt hättest, welche Dinge hättest du ihn sagen hören?
  • Was hättest du ihn tun sehen?
  • Was hättest du ihn gebeten für dich zu tun? (Tipp: Du kannst ihn jetzt fragen!)

 

Lies mehr …

Was bisher geschah …

In Johannes 8,12 steht, das Jesus sagte: „Ich bin das Licht für die Welt. Wer mir folgt, tappt nicht mehr im Dunkeln, sondern hat das Licht und mit ihm das Leben.“ Für einen Mann sollte das auf besondere Weise wahr werden.

Jetzt lest miteinander Johannes 9,1−11.

Was danach geschah …

Einige der jüdischen Anführer glaubten nicht, dass Jesus das getan hatte. Sie fragten die Eltern des Blinden, ob er wirklich blind gewesen war. Dann versuchten sie den Mann selbst dazu zu bringen etwas gegen Jesus zu sagen – aber er tat es nicht. Schließlich ließen sie ihn allein – aber sie machten ihm klar, dass er nicht mehr in die Jüdische Gemeinde gehen durfte. Später traf Jesus den Mann, der ihn nun zum ersten Mal sehen konnte und sagte: „Herr, ich will dir allein gehören!“

 

Entdecke die Bibel

Beantwortet zusammen die Fragen auf Seite 84 in 100 Bibel-Entdecker-Geschichten

 

Biblische Wörter für dich erklärt

Bettler Die medizinische Versorgung war sehr eingeschränkt zur Zeit von Jesus. Viele Menschen konnten nicht geheilt werden. Ein Blinder war nicht fähig zu arbeiten und musste um Geld für Essen betteln.

Schiloach Der Teich war ein Teil der Wasserversorgung von Jerusalem, die durch einen Tunnel kam, den König Ezechiel vor 2.700 Jahren gebaut hat. Er wird heute immer noch benutzt.

Spucke Man glaubte, dass Spucke oder Speichel heilende Wirkung hatte – aber versuche bitte nicht, Matsch mit deiner eigenen Spucke zu machen und schmiere das erst recht nicht irgendjemandem in die Augen!.

 

Miteinander im Gespräch

Fragen und Antworten zu dieser Einheit finden Sie hier.

 

 

Probier es aus

Male vier Augenpaare:

  • Welche, die nach oben schauen,
  • welche, die nach unten schauen,
  • welche, die zur Seite schauen
  • und welche, die nach Vorne schauen.

Sieh dir jedes Augenpaar nacheinander an und denk darüber nach, was du in der biblischen Geschichte gehört hast.

Nach oben sehen: Erinnere dich daran, was Jesus für den blinden Mann getan hat. Sieh nach oben zu Jesus und lobe ihn.

Nach unten sehen: Wenn du deine Augen dabei offen lässt, blickst du dich selbst an. Was denkst du über Jesus? Der Mann, der zum ersten Mal in seinem Leben sehen konnte, hatte keine Zweifel an Jesus. Bitte Gott, dir zu helfen, dass du erkennen kannst, wer er wirklich ist.

Zur Seite sehen: Schau dir die Welt und die Menschen um dich herum an. Jesus hat gesehen, dass der Blinde Hilfe brauchte. Bete für alle, von denen du weißt, dass sie Hilfe von Jesus brauchen.

Nach Vorne sehen: Wirf einen Blick nach Vorne in die Zukunft. Der Mann, der jetzt sehen konnte, würde ein komplett anderes Leben führen: alles hatte sich für ihn verändert. Auch wenn andere es ihm schwer machen wollten, glaubte er standhaft an Jesus. Rede mit Gott über das, was du diese Woche vorhast und über Veränderungen, die vielleicht anstehen.

 

Sprich mit Gott

Nimm ein Stück Ton oder Knete und forme daraus einen Buchstaben. Rede mit Gott über jemanden, etwas oder einen Ort, der oder das mit diesem Buchstaben beginnt.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*